Vorsorge
Ruhestandsplanung

Alterseinkünftegesetz 2004

zurück senden drucken 

Was kommt auf Unternehmer, Arbeitnehmer und Selbstständige zu?

In einem Kraftakt zwischen Bundesregierung und Opposition konnte das Alterseinkünftegesetz am 11. Juni 2004 endgültig beschlossen werden.

Dieses Gesetz hat uns seit dem 1. Januar 2005 zusammen mit der Einführung der Riesterrente und der Neuregelung der betrieblichen Altersversorgung mit dem Anrecht auf Entgeltumwandlung durch die Arbeitnehmer eine "neue Welt" für unsere Versorgungslandschaft bescheren!

Jetzt müssen sich nicht nur erneut alle Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit der betrieblichen Altersversorgung auseinandersetzen, es sind nun auch Unternehmer, insbesondere aber alle der knapp 2 Millionen Mittelständler, und alle Selbstständigen unmittelbar in ihrer eigenen Vorsorge betroffen. Die Auswirkungen auf die Gestaltungsformen sind vielfältig, die Fehlerquellen zahlreich, und viele Entscheidungen als Arbeitgeber für die Mitarbeiter aber auch als Unternehmer und Selbstständiger für sich selbst sind im Nachhinein nicht revidierbar.

Gravierende Änderungen kommen auf die private Lebensversicherung zu und auf die Direktversicherung, die auf diesen Seiten beschrieben werden.

Den gesamten Inhalt dieser Information können Sie als PDF-Download auch für ihre Unterlagen ausdrucken.
Die Datei hat eine Größe von 99 kb.

Zum Ausdrucken klicken Sie bitte HIER!

Weitere Informationen zum Alterseinkünftegesetz erhalten Sie zu folgenden Themen

nach oben 
© 2009 alle Rechte vorbehalten beim Betreiber bzw. Inhaber dieser Domain zurück  senden  drucken